Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 8:00 - 16:00 Uhr |
Freitag 8:00 - 12:00 Uhr

  • Das Palliativ Care Team
    Am Hochrhein
    Für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung
  • Begleiten und Dasein
    im Leben und im Sterben

Beratung

Für einen ersten Kontakt, um nähere Informationen zu bekommen oder auch für ein vertrauliches Gespräch, rufen Sie uns an.

07741 83 55 423

Aktuelles

Hier finden Sie die Neuigkeiten rund um das SAPV-Team.

Mehr erfahren

Rufbereitschaft

Patienten, die bereits in unsere Versorgung aufgenommen sind, erreichen uns rund um die Uhr über die ihnen bekannte Rufbereitschaftsnummer.

Das Team der SAPV Hochrhein

Sandra Blaß leitet das interdisziplinäre SAPV-Team und blickt dabei auf viele Jahre Erfahrung im Bereich der Palliativ- und Hospizarbeit zurück. Als gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Palliative Care Fachkraft mit der Weiterbildung zum Pflegerischen Schmerzexperten war für sie schnell schon klar, dass sie den Menschen helfen möchte, die am Ende ihres Lebens angekommen sind. Am Hochrhein ist für Blaß nun ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen: Die Gründung und der Aufbau eines neuen palliativen Netzwerkes. „Ich blicke auf viele Jahre Erfahrung in diesem Bereich zurück und schätze mich glücklich, diese nun im Landkreis Waldshut einbringen zu können“, erklärt Sandra Blaß und führt aus, dass das Ziel ihres Teams sei, dem Wunsch lebensbegrenzend erkrankter Menschen zu entsprechen und eine möglichst gut symptomkontrollierte Versorgung bis zum Versterben zu Hause zu ermöglichen. „An erster Stelle steht für uns natürlich die Linderung aller belastenden Symptome wie beispielsweise Schmerzen, Atemnot, Angst, Übelkeit und Verwirrtheit. Unser erklärtes Ziel ist es, die Lebensqualität des erkrankten Menschen zu bewahren oder auch wiederherzustellen.“ Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit aller bestehenden Versorgungstrukturen im Landkreis Waldshut.

Für Patienten

Wir sind für Sie da, um Sie auf einem Weg zu begleiten, der für Sie gangbar ist. In einer Zeit schwieriger Entscheidungen unterstützen wir Sie mit Fachkenntnis, Mitgefühl und viel Erfahrung. Ergänzend zur Betreuung durch Ihren Hausarzt werden Sie durch eine Palliativcare-Fachkraft und eine Ärztin oder einen Arzt persönlich betreut, beraten und besucht. Durch die 24/7 Rufbereitschaft erreichen Sie in Krise oder bei medizinischen Unsicherheiten eine Palliative Care Fachkraft, die Ihnen als kompetenter Ansprechpartner zur Seite steht. Um in die Spezialisierte Ambulante Palliativ Versorgung (SAPV) aufgenommen zu werden, brauchen Sie eine Verordnung Ihres Hausarztes. Auch Fachärzte und Ärzte in Kliniken können die Verordnung ausstellen. Rufen Sie uns an – unsere Koordinatorin unterstützt Sie gerne bei der Organisation.

für Angehörige

Wenn der Lebenspartner, ein Elternteil oder gar ein Kind unheilbar krank wird, ändert sich alles: Nicht nur für den Erkrankten selbst, sondern gerade auch für Sie als Angehörige. Eine lange Zeit des Hoffens liegt hinter Ihnen. Nächte, in denen gebangt wurde, Operationen, Therapien und schwierige Zeiten die Sie mit begleitet haben. Nun zu erfahren, dass es nicht mehr um Heilung geht, sondern um die Begleitung auf der letzten Wegstrecke, kann sehr viel Kraft abverlangen. Lassen Sie uns Ihnen in dieser schwierigen Zeit helfen? Mit das größte Geschenk, das man einem geliebten Menschen machen kann, ist ihm die Möglichkeit zu geben, seine letzten Tage in seinem gewohnten Umfeld verbringen zu können. In dieser Situation unterstützen wir Sie ergänzend zum Hausarzt mit Fachwissen, Erfahrung und Mitgefühl. Wir tun das dort, wo Sie uns brauchen, in Ihrem Zuhause. Und wir tun es dann, wenn Sie uns brauchen, notfalls auch nachts. Damit Ihr/e Angehörige/r in die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) aufgenommen werden kann, brauchen Sie eine Verordnung des Hausarztes. Auch Fachärzte und Klinikärzte können diese Verordnung ausstellen. Rufen Sie uns an – unsere Koordinatorin unterstützt Sie gerne bei der Organisation.

Für Ärzte

Liebe Haus- und Fachärzte im Landkreis Waldshut, zum 01.10.2021 hat das Palliative Care Team, die SAPV Hochrhein, die spezialisierte ambulante Palliativversorgung aufgenommen. Dieses multidisziplinäre Team setzt sich aus Palliativfachärzten und Palliative Care Pflegefachkräften zusammen und arbeitet eng mit weiteren Professionen zusammen. Sie als Haus- und Facharzt bleiben der erste Ansprechpartner des Patienten, ​ den sie schon lange kennen und betreuen. Das Palliative Care Team ergänzt lediglich Ihre Leistungen:

  • in der speziellen und oftmals komplexen Symptomkontrolle
  • das PCT stellt eine 24/7 Rufbereitschaft
  • versucht eine tragfähige, häusliche Versorgung zu organisieren, damit dem Wunsch des Patienten entsprochen werden kann, die verbleibende Lebenszeit in vertrauter Umgebung zu verbringen und zu Hause möglichst gut symptomkontrolliert versterben zu dürfen.
  • Das Palliative Care Team übernimmt die Rezeptierung der Medikation in der speziellen Therapie – die Hausarztmedikation bleibt davon unangetastet.

Sie können fortan mit einer SAPV Verordnung, MUSTER 63, diese Leistung verordnen. Diese VO gilt für 4 Wochen. Eine Klinik darf bei Entlassung eine Erstverordnung für 7 Tage (unter Pandemiebedingungen für 14 Tage) ausstellen. Bitte melden Sie uns Patienten, die diese Leistung benötigen, unbedingt vorab telefonisch an. Die Koordination versucht dann eine zügige Aufnahme in die SAPV Versorgung oder auch eine Beratung zu organisieren. Wir helfen jederzeit gerne telefonisch beim Ausfüllen der SAPV Verordnung.

Neuigkeiten

Helfende Hand
  • 01.03.2022

Gesund am Hochrhein

Unsere Arbeit wurde in „Gesund am Hochrhein“, dem Klinikmagazin des Klinikums Hochrhein, vorgestellt. Wir freuen uns sehr, über diesen schönen Artikel und sind uns sicher, dass sich auf für Sie ein Blick hinein lohnen wird.

Unser neues Auto
  • 21.03.2022

Unser neues Auto

Heute haben wir unser neu beschriftetes SAPV-Einsatzfahrzeug abholen dürfen. Wir freuen uns darauf, nun in unseren SAPV-Farben durch den Landkreis fahren zu können.

Fragen und Antworten

Was bedeuten «Palliativmedizin/-pflege» oder «Palliative Care»?

Unter Palliativmedizin und -pflege versteht man die Gesamtheit der Behandlung eines Menschen mit einer unheilbaren Krankheit. Palliative Care ist der englische, umfassende Begriff, der palliative Medizin, Pflege und Begleitung einschließt. Gemäß der Weltgesundheitsorganisation ist Palliative Care die Haltung, mit der betroffene Patienten und ihre Angehörigen im Fall einer unheilbaren oder lebensbegrenzenden Erkrankung betreut werden.

Muss man im Sterben liegen, um Palliative Care erhalten zu dürfen?

Nein. Palliative Care kann im Rahmen einer unheilbaren Erkrankung früh eingesetzt werden, mit dem Ziel, sich mit der fortschreitenden Erkrankung und ihren Konsequenzen so früh wie möglich auseinander zu setzen, Komplikationen frühzeitig zu erkennen und somit teils zu verhindern oder bestmöglich zu lindern.

Kann Palliative Care auch Kindern nützen?

Es gibt spezielle Kinder,- und Jugend Palliativcare-Netzerke

Was bedeutet supportive Therapie?

Dabei handelt es sich um eine unterstützende Therapie. Eine supportive Behandlung soll beispielsweise die Nebenwirkungen einer notwendigen Behandlung, wie beispielsweise einer Chemo- oder Strahlentherapie, mildern. Die Empfehlung bei Entlassung aus einer Klinik wäre die Best-Supportive-Care Weiterbehandlung.